test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Zukunftsweisend: 28X – der neue High-End-Sender von JR Propo

Eingereicht

Seit einigen Jahren in der Entwicklung und auf Basis eines völlig neuen Softwarekonzepts präsentierte JR/AKmod bereits anlässlich der letztjährigen Spielwarenmesse und Rotor Live einen neuen Sender der Oberklasse: die 28X. Um jedoch die große Nachfrage auch bedienen zu können, mussten sich Interessierte noch einige Zeit gedulden, bis die ersten Modelle ausgeliefert wurden. Erstmalig mit an Bord der 28X: ein Android-Betriebssystem, das völlig neue Einsatzmöglichkeiten und Features bietet – verpackt in einem edel anmutenden Gehäuse. Unser Autor Kay Köhler war einer der ersten, der die 28X ausgiebig testen konnte und berichtet hier über die Erfahrungen mit dem neuen japanischen Flaggschiff aus dem Hause JR.

28X-01Bereits im Januar 2014 wurde ich auf den neuen Handsender von JR Propo aufmerksam. Wenige im Internet veröffentlichte Detailbilder und Youtube-Videos erweckten meine Aufmerksamkeit. Ein Prototyp der 28X wurde auf einer japanischen Fachmesse vorgestellt; kurze Zeit später folgten einige Bilder und Videos. Ein Sender in ansprechendem klassischen und eher schlichten Design, exzellenter Knüppelmechanik und scheinbar unendlich vielen Kanälen/Funktionen (28) auf Basis einer Android-Plattform, die Flexibilität ohne Grenzen versprach. Diese Highlights machten mich abermals neugierig. Die Phantasie ging mit mir durch: »Welche grandiosen Möglichkeiten könnte die Android-Plattform für den Modellbau-Enthusiasten alles ermöglichen?«. Somit war klar, dass dieser Sender kurzerhand den etwas in die Jahre gekommenen Sender der japanischen Konkurrenz ablösen sollte.

An einem Ausstellungsstand von JR bei der Kontronik-Jubiläumsmesse 2014 konnte ich einige Monate später dieses Schmuckstück erstmals in Händen halten. Das Gefühl, wie der Sender in der Hand lag, und das Gefühl beim Bewegen der Knüppelaggregate war grandios. Den zu diesem Zeitpunkt noch in japanisch gehaltenen Menüs des Demosenders waren aufgrund der Sprachbarriere nur wenige Details zu entlocken. Doch diese versprachen bereits Neues und Frisches bei der Bedienung! Der deutsche Vertriebsstützpunkt von AKmod liegt fast in meinem Nachbarort, somit hatte ich die Möglichkeit, den Sender bei Auslieferung persönlich in Empfang zu nehmen, und erhielt zusätzlich noch eine einstündige Einweisung in die Android-Menüführung …

Text/Bilder: Kay Köhler

blue_versionEinen vollständigen Bericht über die JR 28X lesen Sie in Ausgabe 4/2016. Ausgabe bestellen

Auch interessant

JetPower die Zwölfte: Impressionen von der Messe in Bad Neue... Vom 19. bis 21. September fand in Bad Neuenahr-Ahrweiler die mittlerweile zwölfte Auflage der JetPower-Messestatt. Auch wenn das Wetter nicht immer mi...
fast, faster, FASSTest… Die FX-22 von robbe/Futaba Schnelligkeit ist ein wesentliches Merkmal moderner RC-Sender. Beim neuen FASSTest System von robbe/Futaba sind die Ansprechzeiten so kurz, dass robbe...
Edelheli von JR/Akmod – Forza 700 Mit dem Forza 700 hat JR eine echte 3D-Powermaschine in edlem Gewand aufgelegt. Bei einem Rundgang über die Nürnberger Spielwarenmesse war das Team He...
Speed-Monster: JR Forza 700 Speed Die Szene der Speedhelis erfreut sich seit wenigen Jahren einer immer größer werdenden Beliebtheit – viele Hersteller bieten mittlerweile solche Helis...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen