test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

3D-Revolution: Alpha 300Q – der neue 3D-Kopter von Graupner

Eingereicht

Galten 3D-Helis bis vor kurzem noch als das »Fluggerät« für wirklich uneingeschränkten Kunstflug schlechthin, scheint deren Domäne nach Jahren nun Konkurrenz zu bekommen, denn grenzenlos spektakuläre Flugmanöver verspricht neuerdings auch die neuste Generation an 3D-Quadrokopter.  Einer dieser Vertreter ist der neue Graupner ALPHA 300Q mit Motoren-Drehrichtungsumkehr, der laut Hersteller gewaltigen Einfluss auf die Grenzen der Physik nehmen und dabei auch eingefleischte Heli-Piloten überzeugen soll. Was lag also näher, als einen überzeugten 3D-Piloten einmal auf dieses 3D-Wundergerät anzusetzen – in diesem Fall: Daniel Jetschin!alpha300Q

Als eingefleischter Heliflieger seit nunmehr 16 Jahren ist man eigentlich der Meinung, dass allzu viel neues nicht mehr passieren kann, gerade in technischer Hinsicht. Mehr Leistung, mehr Zellen, mehr Blätter – es scheint zwar alles besser, aber nicht wirklich anders. Wer neue Herausforderungen sucht, scheint in das Lager der FPV-Racing-Liga auszuwandern, denn das Geschäft boomt, und das nicht zu wenig. Vor einiger Zeit erschienen die ersten voll kunstflugfähigen Varianten am Markt, die wundersamerweise allesamt ganz banal die Drehrichtung der Propeller im Flug umkehren, um den Effekt des Negativpitchs nachzuahmen. Klingt zuerst konfus, denn wie wir alle wissen, gehen Propeller normalerweise nur in eine Richtung richtig – und generell kann dieses ganze träge Abbremsen und Hochdrehen doch nicht ausreichend funktionieren.

ALPHA-03

Diese Komponenten müssen allesamt im kompakten Rahmen verstaut werden – absolut sauber und unproblematisch, wird sich anschließend zeigen.

Dass es sehr wohl möglich ist, ein zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen, habe ich bereits bei einem Probeflug mit dem JR Ninja (Vorstellung in ROTOR 12/2015) auf dem letzten Pfingsttreffen in Bayreuth feststellen dürfen. Zwar alles sehr geschmeidig, aber dennoch voll steuerbar. Mein Interesse war definitiv geweckt, aber nicht akut!

Als die ersten Videos vom brandneuen Graupner ALPHA 300Q im Netz auftauchten – und das kleine Gerät im wahrsten Sinne wie eine Rakete abging – war ich angefixt und sehr neugierig! Sollte es doch tatsächlich möglich sein?

Voller Neugierde
Als das Besprechungsmuster in seinem kleinen unscheinbaren Karton daherkam, machte ich mich direkt an das Begutachten des Inhalts. Positiv fiel bereits die sorgfältige Unterbringung der Kohlefaserteile in der Schachtel auf, denn alle waren säuberlich in Schaumstoffausschnitten gelagert. Das Set umfasste des Weiteren noch eine Telemetrie-Spannungsüberwachung für den Flugakku und vier Motoren mit 2.300 U/V plus passender Ultra Control 20 A-Regler. Diese sollen speziell dafür geeignet sein, um eine äußerst schnelle Umkehr der Drehrichtung zu ermöglichen, und sind ab Werk bereits mit Vorwärts-/Rückwärtslauf ausgestattet …

Text/Bilder: Daniel Jetschin, -red-

blue_versionEinen vollständigen Bericht über den Alpha 300Q lesen Sie in Ausgabe 4/2016. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Facelift: Restauration einer Agusta A109 Mk II 3–2–1 – und sie war meins! Für 70 Euro erhielt ich den Zuschlag für einen gebrauchten Rumpf einer Agusta A109 und ca. eine Woche später läutete der Po...
Sorgenkind mit Erfolgsaussichten – NH90 aus einem Graupner-B... Das Original der NH90 wird gerne auch als Pannen-Helikopter bezeichnet: Triebwerksprobleme, Korrosionsschäden und viele weitere technische Fehler habe...
Mehr als nur ein Facelift: mz-24 PRO von Graupner Mit der mz-24 PRO bringt Graupner eine verbesserte Version des beliebten und erfolgreichen 12-Kanal-Senders mz-24 auf den Markt, der zwar optisch nur ...
Is big beautiful? Der 3D-Kopter Voltage 500 von Helimax/ Ho... Auf der diesjährigen Spielwarenmesse präsentierte Hobbico den 3D-Kopter Voltage 500, mit dem uneingeschränkter 3D-Kunstflug möglich sein soll. Die End...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen