test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Black Hawk Down? – Der Solo Pro 319 B. Hawk RTF von robbe/Nine Eagles

Eingereicht

Auf der Nürnberger Messe 2012 machte Michael Schneider erstmals Bekanntschaft mit der extrem detaillierten Black Hawk in Miniaturgröße aus dem Haus Nine Eagles. Hier berichtet er nun über das Modell, das hierzulande von robbe vertrieben wird.

DSC01017

»Black Hawk Down«? Nein, um etwas Spannung vorweg zu nehmen: Das hier vorgestellte Modell steht entgegen der Black Hawk im gleichnamigen Film noch immer unbeschädigt auf meinem Regal und bringt nach wie vor »Scale-Feeling en mi­ni­a­ture« in mein Wohnzimmer.

DSC00981

Ready-to-fly: Das Set beinhaltet alle wichtigen Teile, um nach dem Laden des Akkus gleich loslegen zu können.

Die Bekanntschaft mit der Black Hawk machte ich vor gut einem Jahr auf der Spielwarenmesse in Nürnberg, als ich Markus Fiehn fast schon nervös an eine Vitrine am Stand der Firma Nine Eagles zerrte, um ihm diesen Mini-Scaler zu zeigen. Die Begeisterung für dieses Modell im Gewand der UH-60 Black Hawk erfasste uns quasi beide. Doch dabei sollte es vorerst bleiben, da noch kein Verkaufstermin feststand. Also hieß es erst einmal abwarten. Eher zufällig entdeckte ich gegen Ende 2012 auf der Website von robbe Modellsport das hier vorgestellte Modell, das bereits kurze Zeit später (nach einer eilig duchgeführten Bestellung) auf meinem Schreibtisch stand.

Da war sie nun, und die Begeisterung erfasste Markus Fiehn und mich zum zweiten Mal. Scale-Modelle sind schon eine feine Sache, doch in dieser Größe und dazu mit dieser Detaillierung – das lässt einen aus dem Schwärmen nicht mehr rauskommen. Der Solo Pro 319 ist mit einem Spritzkunststoff-Rumpf versehen, der zahlreiche Details des Vorbilds wiedergibt, wie z. B. Schiebetüren, Haltegriffe oder auch das Radfahrwerk. Besonders hervorzuheben bei so einem Modell dieser Größe ist der vorbildgetreue Vierblatt-Rotorkopf sowie einen über eine Welle angetriebenen hochliegenden Heckrotor (nein, kein drehzahlgesteuertes Heck). Die seitlichen Schiebetüren können übrigens geöffnet werden, und die eingebaute LED-Beleuchtung unterstreicht den Scale-Look zusätzlich.

Lieferumfang

DSC00993

Der Heckrotor wird über eine Welle angetrieben und sitzt originalgetreu oben am Leitwerk.

Der Solo Pro 319 wird in Deutschland von robbe vertrieben. Das RTF-Set beinhaltet neben einer deutschsprachigen Bedienungsanleitung einen Sechskanal-Handsender, den LiPo-Lader, einen 600-mAh-Flugakku, einen Schraubendreher sowie einen Satz größerer Reifen aus Schaumstoff, die härtere Landungen besser aufnehmen als die recht harten vorbildgetreuen Exemplare. Benötigt werden lediglich noch acht Mignon-Batterien für die Inbetriebnahme der bereits vorprogrammierten Fernsteuerung. Sind diese im Sender, ist das Modell nach wenigen Handgriffen abflugbereit: Akku laden, Sender binden, und los geht’s.

Technische Details

DSC01023

Der Rotorkopf besteht komplett aus Kunststoff und wird durch eine Elektronik stabilisert. Um eine Neutrimmung vor jedem Start zu vermeiden, wurden die Servogestänge angepasst.

Zwei Punkte gleich vorweg: Erstens handelt es sich um einen pitchgesteuerten Micro-Heli, mit dem auch einfache Kunstflugmanöver möglich sind, und zweitens wurde das Modell gemäß dem Trend mit einem Flybarless-System zur Stabilisierung des Rotors ausgestattet. Die Haube lässt sich für die Positionierung des Flugakkus mittels eines Magnetverschlusses abnehmen. Direkt über dem Akkufach wurde das Dreiachs-Gyrosystem mit integriertem Empfänger verbaut. Ein Blick weiter in das Innere offenbart noch den Drehzahlregler sowie den dahinter montierten Brushless-Motor.

Der Rotorkopf besteht zwar aus Kunststoff, wirkt aber alles andere als billig und hat bereits die eine oder andere unsanfte Landung unbeschadet überstanden. Der bereits erwähnte vorbildgetreu hochliegende Heckrotor wird über eine Welle mit einem Winkelgetriebe angetrieben. Ersatzrotorblätter liegen dem Set nicht bei, wurden bisher aber auch nicht vermisst, da sie aus sehr zähem Kunststoff bestehen. Insgesamt macht die Black Hawk einen sehr robusten Eindruck, die stabile Rumpfverkleidung könnte jedoch bei einer Reparatur zum Problem werden, da sie mit unzähligen kleinsten Schrauben an der Mechanik befestigt ist.

Einen ausführlichen Bericht über weitere technische Merkmale sowie Flugerfahrungen  lesen Sie in der Ausgabe 2/2013 des ROTOR Magazins.

Technische Daten

  • Länge 345 mm
  • Breite 80 mm
  • Radabstand 65 mm
  • Höhe 103 mm
  • Hauptrotordurchmesser 324 mm
  • Heckrotordurchmesser 80 mm
  • Hauptrotorblätter Kunststoff, 144 mm
  • Heckrotorblätter Kunststoff, 32 mm
  • Hauptrotordrehrichtung rechts
  • Akku LiPo, 2s, 600 mAh
  • Flybarless-System Nine Eagles
  • Empfänger Nine Eagles NE480140
  • Abfluggewicht 200 g
  • RC-System Nine Eagles J6 Pro
  • Preis € 299,–

Fazit

Mit dem Solo Pro 319 erhält der Käufer ein sehr vorbildgetreu wirkendes Modell, das sowohl im Flug wie auch als Standmodell zu überzeugen weiß. Aufgrund der Größe ist die kleine Black Hawk eher für den Innenbreich konzipiert; bei Windstille oder leichtem Wind dürfte der fortgeschrittene Pilot jedoch auch im Außenbereich seinen Spaß mit ihr haben.

-msc-

Auch interessant

JetPower die Zwölfte: Impressionen von der Messe in Bad Neue... Vom 19. bis 21. September fand in Bad Neuenahr-Ahrweiler die mittlerweile zwölfte Auflage der JetPower-Messestatt. Auch wenn das Wetter nicht immer mi...
5. Scale- und Semiscale-Helitreffen in Stadtsteinach Bereits zum fünften Mal fand auf dem schönen Gelände der Modellsportgruppe Stadtsteinach das hochkarätige Scale-Treffen statt. Dass das Treffen auch ü...
Impressionen: ROTOR live 2014 Am 8. und 9. März fand die 5. Modellhubschrauber-Fachmesse »ROTOR live« auf der Galopprennbahn in Iffezheim bei Baden-Baden statt. Auch dieses Jahr wa...
Bilder- und Video-Impressionen von der vierten ROTOR live in... Im März fand die vierte Modellhubschrauber-Fachmesse ROTOR live in Iffezheim bei Baden-Baden statt. Über 13.000 Besucher fanden wieder den Weg auf die...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen