test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » ROTORvideo, test & technik

HD-Aufnahmen im Pocketformat: Die MycroCam 720HD von Dreidee Innovations

Eingereicht

Anfang 2012 wurde das Sortiment von Dreidee Innovations um ein neues Modell für Bild- und Video-Aufnahmen erweitert. Die MycroCam ist in zwei Ausführungen erhältlich – einmal mit einer Videoauflösung von 720 x 480 Pixel (MycroCam 480) sowie die hier vorgestellte HD-Version mit 1.280 x 720 Pixel (MycroCam 720HD). Bei der HD-Variante handelt es sich jedoch um die geringste Auflösung der HD-Norm mit einer progressiven vertikalen Bildübertragung von 720 px gegenüber der Full-HD-Auflösung von 1.080 px (1.920 x 1.080 Pixel).

Besondere Aufmerksamkeit genießt die MycroCam wegen ihres geringen Gewichts und der Maße, die sie für einen Einsatz an Micro-Helis oder an kleinen Flächenmodellen prädestinieren. Im Lieferumfang der in edler Optik gehaltenen Kamera befinden sich neben dem USB-Lade- und Übertragungskabel eine deutschsprachige Anleitung sowie eine Handschlaufe. Ein weiteres Plus ist sicherlich das spritzwassergeschützte Gehäuse, das den Einsatz an Wasserflugmodellen ermöglicht.

Praxis

Die Handhabung der Kamera ist denkbar einfach. Nach einer kurzen Ladezeit mittels USB und dem Einsetzen der MicroSD-Karte (optional erhältlich) kann die Kamera auch schon am Modell befestigt werden. Als Testträger diente der Quadrocopter Ufo 5 von Walkera – ein Modell, das mit ruhigen und gutmütigen Flugeigenschaften und geringen Vibrationen zu überzeugen weiß. Die Befestigung der Kamera erfolgte mittels Klettband und beidseitigem Klebepad – eine simple Lösung, die jedoch für eher gemächliche Flüge konzipiert wurde. Der Hersteller bietet auf seiner Homepage optional diverse Haltesysteme an, wie z.B. das BasicMount mit einer 360° Schwenkfunktion. Die Wahl des Aufnahmemodus (Bild/Video) bzw. das Ein-/Ausschalten erfolgt mittels Schalter auf der Gehäuseoberseite der Kamera. Zur Kontrolle des richtigen Aufnahmemodus dient eine LED-Anzeige neben den Tasten, die je nach Modus in kurzen Intervallen blinkt oder auf Dauerlicht steht. Das Übertragen der Bild- und Video-Daten erfolgt, wie bereits das Laden der Kamera, mit Hilfe des mitgelieferten USB-Kabels.

Untersucht man die Qualität der Aufnahmen auf Farbe, Kontrast und Helligkeit, weiß die Kamera durchaus zu überzeugen. Angesichts der Größe von Optik und verbauter Technik darf man sie jedoch nicht mit HD-Kameras größerer Klassen wie z. B. der GoPro vergleichen, da diese mit einer wesentlich leistungsstärkeren Optik ausgestattet sind. Besonders im Außenbereich erhält man Videoaufnahmen, die weder übersättigt noch kontrastlos wirken. Einziges Manko ist sicherlich das teilweise überschärft wirkende Bild – was aber je nach Ausgabegerät (Fernseher/Monitor) und Betrachtungsabstand aber weniger ins Gewicht fällt – HD eben. Für Größe, Handhabung und Qualität erhält die MycroCam ein dickes Plus, und sie wird ihren Verwendungszweck sicherlich auch außerhalb des Modellflugs finden.

-msc-

Technische Daten MycroCam 720HD

  • Länge 50 mm
  • Breite 30 mm
  • Höhe 10 mm
  • Gewicht ca. 17 g
  • Fotoauflösung 5 Megapixel
  • Videoauflösung 1280 x 720 Pixel
  • Bildwiederholrate 30 fps
  • Aufnahmezeit bis zu 1 Std.
  • Mikrofon intern
  • Speicher* 1 – 32 GB /MicroSD / nicht im Lieferumfang
  • Ladeanschluss USB
  • Kompatibilität PC / Mac OS
  • Preis € 69,95
  • Einführungspreis / Stand: Mai 2012
  • Hersteller/Vertrieb Dreidee Innovations GmbH
  • Infos: www.mycrocam.de/

Auch interessant

Alternative: a-rival aQtionCam AQN6 Immer öfter sieht man tolle, mit Action-Cams aufgenommene Videos aus Modellsicht im Internet. Die aQtionCam von a-rival soll eine interessante und vor...
Phantom – der Quadcopter von DJI Viel schneller geht kaum: Auf der Nürnberger Messe stellte DJI gerade erst den neuen RTF-Quadcopter Phantom vor und schon finden Sie hier auf rotor-ma...
Facelift: Restauration einer Agusta A109 Mk II 3–2–1 – und sie war meins! Für 70 Euro erhielt ich den Zuschlag für einen gebrauchten Rumpf einer Agusta A109 und ca. eine Woche später läutete der Po...
Ready-to-fly neu definiert: Yuneec Q500 Typhoon Der Vormarsch der Quadro-, Hexa- und Oktokopter ist aktuell kaum zu bremsen, wie die diesjährige Spielwarenmesse in Nürnberg eindrucksvoll bewies. Neb...

Kommentar schreiben

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen