test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

It’s Magic! Aurora LCU EVO2 NightShow RGB

Eingereicht

Nachtflüge mit entsprechender Beleuchtung am Modell sind spektakulär und faszinierend zugleich. Doch um effektvolle Flüge in den Nachthimmel zaubern zu können, bedarf es auch der richtigen Hardware. Mit der Aurora LCU Evo2 NightShow RGB bietet Optotronix/iRC Electronics ein solches Tool an, das nicht nur unkompliziert zu programmieren ist, sondern auch eine ganze Reihe an Lichteffekte bietet, um das jeweilige Modell bei Dunkelheit möglichst spektakulär wirken zu lassen. Axel Edelböck hat für uns herausgefunden, ob das kleine Tool in der Praxis auch wirklich den großen Wow-Effekt bietet.

aurora_02

Die 48 x 16 mm messende Aurora NightShow RGB-LCU findet in fast jedem Modell Platz.

Ende letzten Jahres stellte die Firma Optotronix/iRC Electronics die Aurora LCU Evo2 NightShow RGB vor, mit der sich zahlreiche Lichteffekte und Farbspiele am Modell erzeugen lassen. Zudem besitzt die LCU einige Features, die über die üblichen Funktionen einer LCU hinausgehen – und das bei einer Größe von 16 x 48 Millimetern und einem Gewicht von lediglich 11 g. Als Plattform für den Test kommt mein Sky Hero Spyder 700 zum Einsatz. Im Lieferumfang des Sets befinden sich neben der eigentlichen Aurora LCU Evo2 noch ein drei Meter langes RGB-LED-Strip. Das Ganze ist bereits anschlussfertig verlötet, ganz im Sinne von Plug-and-Play! Die LCU kann mit bis zu 13 V (LiPo/LiFe/NiMh) betrieben werden kann. Dadurch ist auch der Anschluss von LED-Beleuchtungen möglich, die für 12 V ausgelegt sind (LED-Bänder, HV-LEDs etc.).

aurora_01

Vorarbeit
Bereits im Vorfeld sollte man sich Gedanken über die Verlegung des LED-Bands machen, da dieses mit einer Selbstklebefolie versehen ist und dementsprechend auch nur einmal richtig klebt; zudem lässt sich das Band nur über die Breite biegen. Auffallend am LED-Band: die Lötstellen sind bereits eingearbeitet, um das Band ggf. kürzen oder verlängern zu können …

Text/Bilder: Axel Edelböck

rotor11_16Einen vollständigen Bericht über die Aurora LCU Evo2 NightShow RGB lesen Sie in Ausgabe 11/2016. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Lichtsteuerung der nächsten Generation: Light Driver 5.0 von... Mit dem Light Driver 5.0 präsentiert die Firma innoflyer ein besonders anwenderfreundliches LCU-System, das nicht nur mittels Plug and Play mit Leucht...
Operation Gunship: AH-64D Apache von Alterbaum Premium-Hel... Es kam, wie es wahrscheinlich bei den meisten Modellflugvirus-Infizierten immer wieder einmal kommt: der Wunsch nach einem neuen Projekt regte sich. E...
Gaui X3 – So groß kann klein sein! Unter einem 450er stellt man sich gemeinhin immer noch einen Kleinheli zum Feierabend- und Spaßfliegen vor, der dennoch irgendwie nicht den »großen« H...
American Idol? ALeeS Rush 750 Dass neben zahlreichen Fernsehsoaps, diversen Castingshow-Konzepten und Junkfood-Ketten auch richtig gute Ideen über den großen Teich zu uns gelangen,...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen