test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » ROTORvideo, test & technik

Kleinod: Nine Eagles Solo Pro 229 EC 145 von robbe

Eingereicht

Mit der EC 145 präsentiert robbe/Nine Eagles ein hübsch anzusehendes Micro-Scale-Modell mit Vierblatt-Rotorkopf und absolut vorbildgetreuem Erscheinungsbild, von dem sich sicher viele Scale-Piloten angesprochen fühlen. Die Redaktion wollte wissen, ob das kleine Modell auch so gut fliegt, wie es aussieht.

DSC05084

Ein ruhiges Flugverhalten und eine vom bemannten Vorbild kaum zu unterscheidende Optik – was will das Scale-Piloten-Herz mehr?

Die Asiaten haben die Scale-Modellbauer als Zielgruppe entdeckt. Anders kann man sich kaum erklären, dass immer mehr Firmen mit Scale-Helis in den verschiedensten Größen auf den Markt drängen. Auch der Hersteller Nine Eagles bietet eine ganze Reihe solcher Modelle an, die auf den Fotos im Internet oft kaum vom bemannten Vorbild zu unterscheiden sind. Besonders angetan hatte es mir dabei die EC 145, bei der augenscheinlich an jedes noch so feine Scale-Detail gedacht wurde. Sie wird bei robbe in gleich zwei Farbschemata angeboten: Schwarz (meines Wissens nach ohne Vorbild) und Blau-Weiß in Polizeilackierung (hierzu gibt es ein bemanntes, das wie das Modell die Kennung D-HHEB trägt). Beiden gemein ist, dass sie von Eurocopter »abgesegnet« sind, also dem bemannten Muster tatsächlich sehr genau nachempfunden sein müssen. O.k., die Optik sollte also schonmal passen; doch wie fliegen diese kleinen Helis denn? Um das herauszufinden, wurde eine EC 145 in der schwarzen Version (diese war einfach schneller lieferbar) bestellt.

02a_kasten

Die EC 145 sowie das Zubehör sind sicher in einem Kunststoffeinsatz im Transportkarton untergebracht.

Lieferumfang
Kurze Zeit später landete der recht große Kasten, der später auch als Transportkoffer für die EC 145 genutzt werden kann, bei mir. Er enthält das fertig aufgebaute Modell mit bereits montierten Blättern, von denen je zwei nach vorn und nach hinten angeklappt sind, den 3s-LiPo mit einer Kapazität von 800 mAh, das zugehörige Ladegerät mit Netzteil, eine deutsche Anleitung, einen Ersatz-Heckpropeller und etwas Werkzeug. Also alles in Allem: man benötigt lediglich noch einen Sender mit S-FHSS-Protokoll, wie es die aktuellen Futaba-Anlagen beherrschen, und kann loslegen.

03_rotorkopf

Der Vierblatt-Rotorkopf dreht zwar »verkehrt«, lässt aber beim Flugverhalten keinerlei Wünsche offen.

Beschreibung
Entnimmt man das Modell seiner Verpackung, um es genauer zu beäugen, bekommt man schnell das Gefühl, dass beim Design des Rumpfs mit viel Liebe zum Detail gearbeitet wurde. Er besteht vollständig aus eingefärbtem Kunststoff und ist verhältnismäßig druckfest. Neben der vorbildgetreuen Benietung hat man ihm jede Menge Scale-Details wie Antennen, Kabelcutter, Griffe usw. verpasst, die auch beim bemannten Vorbild zu finden sind. Einfach klasse! Auch eine Beleuchtung mit roten (richtig scale wären natürlich die passenen Farben) LEDs an den Seitenleitwerken, am Heck und vorn unterhalb der Kabine sowie einen Landescheinwerfer (weiße LED) ist vorhanden. Letztere beiden LEDs werden über einer Steckverbindung, die beim Aufsetzen, des komplett abnehmbaren Rumpfvorderteils automatisch zustande kommt, verbunden…

Text/Bilder: Markus Fiehn

Fazit

Die EC 145 von Nine Eagles ist ein wirklich gelungener kleiner Scale-Heli, der sowohl optisch als auch fliegerisch absolut zu überzeugen vermag…

Einen ausführliche Vorstellung der Solo Pro 229 EC 145 lesen sie in ROTOR 5/2014 (ab 25. April im Handel).

Auch interessant

Gaui X3 – So groß kann klein sein! Unter einem 450er stellt man sich gemeinhin immer noch einen Kleinheli zum Feierabend- und Spaßfliegen vor, der dennoch irgendwie nicht den »großen« H...
Facelift: Restauration einer Agusta A109 Mk II 3–2–1 – und sie war meins! Für 70 Euro erhielt ich den Zuschlag für einen gebrauchten Rumpf einer Agusta A109 und ca. eine Woche später läutete der Po...
Der »immer-dabei«-Heli – Align T-Rex 470L Dominator Der neue T-Rex 470L Dominator stellt die konsequente Weiterentwicklung des beliebten T-Rex 450L Dominator von Align dar. Zu den Verbesserungen zählen ...
THW meets DJI: Drohnen im Rettungseinsatz beim Technischen H... Ich sehe den Wetterfrosch an, der Wetterfrosch sieht mich an. Minutenlang. Blickduell. Wir werden keine Freunde mehr! Es warten nämlich über 50 bis in...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen