test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Kraftpaket im Kleinstformat: OXY 3 Tareq-Edition

Eingereicht

Wie der Name der Sonderedition des OXY 3 bereits vermuten lässt, ist der Bausatz des Lynx-Helis für ganz besondere Anforderungen ausgelegt: Maximale Leistung, extreme Zuverlässigkeit und hohe Drehzahlen! Verbunden mit dem bewährten Konzept des OXY 3 sowie optimierten Upgrade/Tuning-Teilen entstand daraus ein Heli für besonders kompromisslosen 3D-Flug. Ob das Konzept der Sonderedition dem bekannten Namensgeber Tareq Alsaadi auch gerecht wird, hat Daniel Segebarth für uns herausgefunden.

Der Oxy 3 von Lynx Heli Innovations ist ein beliebter und bekannter Heli für die unterschiedlichsten Einsatzzwecke. Mit der Tareq-Edition legt Lynx nun noch eins drauf und legt dem Kit bereits ab Werk einige Tuning- und Upgrade-Teile hinzu. Im Bausatz ist alles enthalten, was das Herz begehrt. Die orange/goldene Eloxierung der Alu-Teile sticht besonders ins Auge und unterstreicht dabei den speziellen, edlen Look der OXY 3-Variante.

Ich habe das Modell mit folgendem Setup aufgebaut: Als Regler kommt ein Hobbywing Platinum 50A V3 an einem EOX Lynx 2214 (4.100 KV) zum Einsatz. Als Servos verwende ich vier DS215MG von KST. Von Graupner setze ich den brandneuen Falcon 12 Gyro/Empfänger ein – darauf werde ich später noch einmal eingehen. Da ein Heli zum Fliegen natürlich auch Strom benötigt, nutze ich 1.300 mAh-Akkus (40C) von www.StefansLipoShop.de. Erhältlich ist die OXY 3 Tareq-Edition übrigens für rund 270 Euro inkl. 285 mm-Zeal-Karbon-Rotorblättern.

Ein Blick in die Box

Der OXY 3 wird in einer edel gestalteten schwarzen Box geliefert. Eine Tareq Alsaadi-Autogrammkarte lässt zugleich auch den Inhalt des Pakets vermuten. Beim Öffnen stößt man auf die Montageunterlage mit OXY Heli-Logo, darunter ordentlich verpackt die qualitativ hochwertige Vollkarbon-Haube im Skydive Dubai-Design. Alle Bauteile sind sehr ordentlich in Tütchen verpackt, die wiederum in einer kleinen, schwarzen Pappschachtel gesammelt sind …

Text/Bilder: Daniel Segebarth

Einen vollständigen Bericht über den OXY 3 in der Tareq-Edition von Live-Hobby.de lesen Sie in Ausgabe 2/2018. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Viel Heli für wenig Geld: SAB Goblin Thunder Sport 700 Paukenschlag bei SAB! Ein 700er Helibausatz für unter 700 Euro? Mit dem neuen SAB Goblin Thunder Sport 700 brachte SAB einen Heli auf den Markt, bei d...
Meet and greet mit dem Vorbild: Christoph 77 – zu Besuch au... Ein Treffen zwischen Modell und Original ist meist nur selten möglich. Entweder befindet sich die Basisstation des Originals im Ausland, oder das Vorb...
Löschen mit Glas? Lithium-Akku-Brände effektiv löschen mit d... Bereits in ROTOR 4/2018 beschrieb Gunther Winkle mit dem BAT-Safe eine geniale Lösung zum Lagern und Laden von Lithium-Akkus. Das i-Tüpfelchen aber, w...
Regler der neuesten Generation: YGE 65 LVT Die Regler-Familie der LV V2-Serie aus dem Hause YGE (Heino Jung) erhielt ein bedeutendes Upgrade, u. a. ist nun eine direkte Telemetrie-Anbindung (LV...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen