test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Italienische Designer-Kunst: MSH Protos 380 Evoluzione

Eingereicht

Bereits mit dem Protos 500 und Protos Mini konnte sich die Firma MSH Heli eine große Fangemeinde erobern. Die Konstruktionen waren geprägt durch viele multifunktionale Spritzgussteile und insbesondere durch den durchgängigen leisen Single-Belt-Antrieb. Mit dem neuen Protos 380 Evoluzione steht nun ein neuer Heli in den Startlöchern, der an den Erfolg der Vorgänger anknüpfen soll  – ausgestattet mit neuen Konstruktionsideen, im pfiffigen Design und erhältlich als Kombo mit dem neuen Mini Brain V2. Inwieweit der der jüngste MSH-Spross auch unseren Autor Kay Köhler zu überzeugen wusste, berichtet er im folgenden Beitrag.

protos380_1

protos380_2

Eine sehr passgenaue und durchdachte Konstruktion kennzeichnet das Chassis.

Mehr durch Zufall entdeckte ich beim Stöbern nach Heli-News den neuen MSH Protos 380. Nach einiger Recherche über den neuen Heli hatte ich mich regelrecht in das neue, formschöne Design der »Evoluzione« (Evo)-Bauvariante verschossen. Die auf den Bildern erkennbaren Konstruktionsdetails waren so unglaublich interessant und vielversprechend, dass sich bald virtuelle Warenkörbe bei Händlern des Vertrauens füllten. Ein leistungsstarker Scorpion 3020-1000-Motor, Hobbywing Platinum V4 60 A-Regler, drei schnelle und kräftige Savox SV-1232MG-Servos sowie das SV-1257MG-Heckservo und das MSH Bluetooth-Modul für das Brain V2 waren mit auf der Bestellliste. Bei den Akkus wurde auf die neuen SLS Quantum 6s mit einer Kapazität von 1.800 mAh und einem Belastbarkeits-Rating von 65C und alternativ 30C zurückgegriffen.

Erste Eindrücke
Kurze Zeit später wurden der Bausatz und kleine Kartons mit den diversen Komponenten geliefert. Die Spannung beim Öffnen des Bausatzes ist immer wieder groß, der Bauspaß soll schließlich nicht zu kurz kommen. Eyecatcher nach Öffnen des Kartons ist die schnittige Haube, die makellos in knalligen drei Farben (Schwarz / Weiß / Orangerot, innen schwarz) lackiert ist; alternativ kann diese auch in gelbem Design geliefert werden. Vormontierte Haubengummis, mit zwei Stiften und kleinen Magneten versehen, um die einwandfreie Montage und den sicheren Halt zu gewährleisten, hinterlassen bereits den Eindruck von gut durchdachten Lösungen.

Das beiliegende Heckrohr der Protos 380 Evo-Variante ist aus edlem CfK laminiert und eben nicht nur ein schlichtes Rohr, sondern in aerodynamisch günstigem Design mit elegantem Übergang zur Haube gestaltet. Die Standardausführung des neuen Protos 380 hat an dieser Stelle nur ein schlichtes schwarz eloxiertes Aluminium-Heckrohr beiliegen sowie eine Haube mit weniger elegantem Übergang zum Heck. Meiner Meinung nach ist die Evo-Variante ein Muss, der Bausatz ist jedoch um etwa 50 Euro teurer in der Anschaffung – aber die Optik dafür ein Knaller. Das MSH Brain V2 mini und das Riemenrad liegen in Schaumstoff eingebettet neben der Haube.

Die Seitenplatten aus 1 mm-CfK sowie die 1,5 mm-CfK-Heckfinne sind einwandfrei gefräst und nahezu ohne Grat – ein Bearbeiten der Kanten mit etwas feinem Sandpapier ist auch hier von Vorteil, unter anderem zum späteren Schutz der diversen Kabel. Apropos Kabel: MSH war auch hier erfinderisch, ein speziell für den Protos 380 angefertigtes Powerbus-System vereinfacht die Kabelführung und kann gegen Aufpreis für etwa 45 Euro hinzubestellt werden …

Text/Bilder: Kay Köhler

rotor12_16Einen vollständigen Bericht über den MSH Protos 380 Evoluzione lesen Sie in Ausgabe 12/2016. Ausgabe bestellen

 

Auch interessant

Designer-Kunst in Formvollendung: MSH Protos Max V2 770 Leg... Mit Veröffentlichung des kleinen Protos 380 gab es eine allgemeine Modernisierung von Design und Technik der Helis aus dem Hause MSH. Dabei wurde auch...
Kleiner Helfer mit großer Wirkung: micro Brain V2 Das micro Brain V2 Flybarless-System von MSH bietet jede Menge Features, die auf kleinstem Raum verpackt wurden. Konzipiert für Helis der 180er bis 25...
Innovationen edel verpackt: Compass eXo 500 Jahr für Jahr versuchen Heli-Hersteller mit neuen Modellen den Markt zu erobern, und jedes kann für sich mit der einen oder anderen Neuigkeit aufwarte...
Verwandlungskünstler: OXY 2 von Lynx Heli Vor gut einem Jahr hat der erfahrene Tuningexperte Lynx Heli Innovations mit dem OXY 3 seine erste Heli-Eigenentwicklung präsentiert. In gewohnter Lyn...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen