Buch-Neuheit: Harsewinkel war nur der Anfang! Entwicklung und Entstehung der Modellhubschrauber

Der erste Modellhelikopter-Wettbewerb am 14. und 15. September 1968 auf dem Modellflugplatz Ikarus in Harsewinkel läutete offiziell die Ära des Modellhubschraubers ein. Galt das Fliegen und die Kontrolle dieses technisch überaus anspruchsvollen »Fluggeräts« damals eigentlich als schier unmöglich, bewies der Wettbewerb in Harsewinkel jedoch, dass der erste steuerbare Modellhelikopter keine Fiktion bleiben sollte. Auch wenn der Sieger der Flugbewertung, Dieter Schlüter, mit seiner Sikorsky S-58 nur wenige Sekunden in der Luft war, wurde mit seiner Konstruktion dennoch der Grundstein für weitere überaus erfolgreiche Modellentwicklungen gelegt, die späteren Pilotengenerationen einen erfolgreichen Einstieg in dieses faszinierende Hobby ermöglichen sollten. Unser Autor Dieter Störig war an diesem legendären Meeting mit seiner Eigenkonstruktion selbst vor Ort und gibt in seinem Buch »Harsewinkel war nur der Anfang« einen detaillierten Einblick in das damalige Geschehen. Dabei sind seine Aufzeichnungen weit mehr als nur ein bloßes Sammelsurium von technischen Daten und Fakten, sie sind auch eine bemerkenswerte Zeitreise durch die damaligen Modellhubschrauber-Entwicklungen der Vor- und Nach-Harsewinkel-Ära – dabei stets humorvoll erzählt und mit einer »kleinen« Portion Selbstironie versehen. Die Erzählungen basieren auf der 2004/05 veröffentlichten ROTOR-Kolumne »Aus der Frühzeit der Modellhubschrauber« und wurden anlässlich des Jubiläums »50 Jahre Modellhubschrauber« nun überarbeitet und zusammengefasst.

Bild: Hubschraubermuseum Bückeburg

Der Autor: Dieter Störig (Baujahr 1940) – Modellhubschrauber-Pionier der ersten Stunde – ist bereits seit 1958 mit dem Modellflugvirus infiziert. Auch wenn das erste Graupner-Segelflugmodell auf Nimmerwiedersehen am Horizont verschwand, blieb er doch seinem Lieblingshobby, dem Modellflug, treu – entsprechende handwerkliche Begabung brachte er durch seine Lehre als Tischler mit. Während seines Studiums der Innenarchitektur in Detmold wurde er erstmals auf manntragende Helikopter aufmerksam, die fortan im Original und als Modell sein Interesse wecken sollten. Daraufhin folgten bald eigene Modellentwicklungen in den unterschiedlichsten Ausführungen. Dieter Störig ist zudem seit vielen Jahren als Autor der Fachzeitschrift ROTOR aktiv, in der er u. a. die Kolumne »Ausgegraben aus dem Hubschraubermuseum Bückeburg« betreut.

Das Buch kann in unserem Onlineshop vorbestellt werden: https://shop.modellsport.de/de/buecher1/modellflugbuecher/harsewinkel-war-nur-anfang

Weitere interessante Beiträge

Alles außer gewöhnlich! AgustaWestland AW609 Kipprotor-Modelle stellen Piloten vor ganz eigene Herausforderungen – erst recht, wenn es sich um ein komplettes Eigenbaumodell handelt. Zu den Beson...
TDR I im Hughes 500E-Rumpf vom Heli-Center Berl... Die Hughes 500-Rümpfe vom Heli-Center Berlin gibt es für die unterschiedlichsten Mechaniken – ebenso für Elektro- als auch Turbinenantriebe. Hinzu kom...
Workshop: Effektvolle Rumpfdetaillierung mit Alubl... Die meisten Vorbilder unserer Modellhubschrauber sind im Original mit Aluminium verkleidet. Aus diesem Grund bietet es sich an, zumindest einzelne Obe...
Workshop: Scale-Lasten im Eigenbau Viele Scale-Helis haben einen Haken, und hiermit meinen wir nicht bauliche Themen. Nein, es geht um Lasthaken! Wer einen Modellhubschrauber mit Lastha...
First Look: Die neue EC 145-T2 (H145) von Roban Nachdem die EC 135 Superscale 800 schon seit knapp vier Jahren bei scaleflying.de erhältlich ist und die anfänglichen Kinderkrankheiten weitestgehend ...

Kommentare sind geschlossen.