test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » ROTORvideo, test & technik

HH-60 Jayhawk von Roban/scaleflying.de mit Pro Scale TT-Mechanik von PSG-Dynamics

Eingereicht

Alle Wege führen nach Rom – hin und wieder auch über Umwege. Ein schönes Beispiel dafür ist das Jayhawk-Projekt von Bernd Zimmermann, das im Rahmen der ROTOR live 2014 seinen Anfang nahm und erst im zweiten Anlauf zur zufriedenstellenden Vollendung und damit zum erklärten Ziel, dem Erstflug, kam.

71

Wer war denn nun schuld? Einer muss es ja gewesen sein, der den Drang auslöste, etwas Neues schaffen zu wollen. Der Auslöser war schnell ausgemacht: Die Rotor Live, denn die war ausschlaggebend, dass ich mich einem neuen Projekt widmete, der HH-60 Jayhawk von Scaleflying.de, die es mir auf der Messe mehr als angetan hatte. Eine weitere Neuheit war auch die Pro Scale-Mechanik von PSG-Dynamics, die ich auf der ROTOR Live das erste Mal in den Händen halten durfte und die mich sofort begeisterte; doch dazu später mehr.

Der Umbau

002_urspr_org_TRex

Ursprünglich sollte die bereits vorhandene T-Rex 600-Mechanik eingebaut werden.

Nachdem der Rumpf der Jayhawk bei mir angekommen war, sollte zuerst die vorhandene Align-Mechanik, die bereits mit einem Vier-Blatt-Hauptrotor und -Heckrotor von Scaleflying ausgestattet war, mit den im Bausatz beiliegenden CfK-Teilen umgebaut werden. Diese abweichenden Seitenteile sehen eine Neigung der Hauptrotorebene um ca. 3,5 Grad sowie die Tieferlegung des Heckrotorabtriebs vor, um den Einbau in den Jayhawk-Rumpf realisieren zu können.

Angefangen habe ich mit der Demontage des Heckgehäuses. Das Winkelgetriebe wurde entfettet, mit Dry-Fluid-Gear-Lube / -Heli behandelt und in das neue Gehäuse gesetzt. Im Anschluss war das Anlenkgestänge für die Pitchverstellung des Heckrotors an der Reihe, das über einen Umlenkhebel nach oben läuft. Da die Original-Teile nicht meinen Erwartungen entsprachen, wurden die Gabelköpfe von Gabriel (www.gabriel-stahlformenbau.de) verwendet. Leider musste ich feststellen, dass der neue Umlenkhebel durch einen Riss unbrauchbar war; also hieß es erst einmal reklamieren. Dieser wurde aber umstandslos gegen einen neuen ersetzt. Trotzdem ging es weiter: Das Heckservo wurde passend ein Stück nach vorne geschoben, und schon war das Heck soweit fertig.

047_Erstflug_2.jpg

016_PSG_Dynamics

Der zweite Anlauf kann beginnen – nun mit der Pro Scale TT-Mechanik von PSG-Dynamics.

Und was macht ein Modellbauer, wenn alles fertig ist? Richtig, er baut alles wieder auseinander. Also wurde erst einmal das komplette Heck wieder demontiert, damit für die Montage der neuen Seitenplatten nichts im Wege ist. Im nächsten Schritt wurden alle elektrischen Komponenten wie Empfänger, Drehzahlregler, Motor, Doppelstromversorgung und die Taumelscheibenservos ausgebaut; am Ende lag ein Haufen Elektronik vor mir, der anfangs komplett flugfertig montiert war. Als finaler Akt folgte dann noch der Ausbau des Hauptrotorkopfs.

Nun wurden die neuen CfK-Seitenplatten provisorisch montiert, deren Löcher für die Schrauben aber viel zu klein waren und aufgebohrt werden mussten. Im Anschluss folgte der Ausbau des chassisseitigen Heckgetriebes von Align mit der Heckrohrführung, das mit den Upgrade-Teilen für die Heckumlenkung bzw. des Heckgetriebes ergänzt wurde und probehalber Platz nahm …

Text/Bilder: Bernd Zimmermann

001_Titel-2Eine ausführliche Vorstellung der HH-60 Jayhawk lesen sie in ROTOR 2/2015 (ab 23. Januar im Handel).

Auch interessant

Gaui X3 – So groß kann klein sein! Unter einem 450er stellt man sich gemeinhin immer noch einen Kleinheli zum Feierabend- und Spaßfliegen vor, der dennoch irgendwie nicht den »großen« H...
Facelift: Restauration einer Agusta A109 Mk II 3–2–1 – und sie war meins! Für 70 Euro erhielt ich den Zuschlag für einen gebrauchten Rumpf einer Agusta A109 und ca. eine Woche später läutete der Po...
Der »immer-dabei«-Heli – Align T-Rex 470L Dominator Der neue T-Rex 470L Dominator stellt die konsequente Weiterentwicklung des beliebten T-Rex 450L Dominator von Align dar. Zu den Verbesserungen zählen ...
THW meets DJI: Drohnen im Rettungseinsatz beim Technischen H... Ich sehe den Wetterfrosch an, der Wetterfrosch sieht mich an. Minutenlang. Blickduell. Wir werden keine Freunde mehr! Es warten nämlich über 50 bis in...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen