test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Verwandlungskünstler: OXY 2 von Lynx Heli

Eingereicht

Vor gut einem Jahr hat der erfahrene Tuningexperte Lynx Heli Innovations mit dem OXY 3 seine erste Heli-Eigenentwicklung präsentiert. In gewohnter Lynx-Qualität soll nun mit dem neuen OXY 2 auch der Micro-Heli-Markt wachgerüttelt werden. Der kleine italienische Edel-Heli konkurriert direkt mit den bereits etablierten oder angekündigten Align- und SAB-Modellen in dieser Baugröße. Ob der kleine OXY 2 mit seinen neuen Features auch wirklich wettbewerbstauglich ist, wollen wir in einem ersten Erfahrungsbericht herausfinden.

Unboxing und erster Eindruck
Die sorgfältige Verpackung des OXY 2, in der die Einzelteile nach Baugruppen in kleinen Einzelkartons und Kunststofftütchen sortiert sind, macht Lust auf die Montage des kleinen Helis. Beim Blick in den Karton fällt sofort die zierliche und sehr sauber lackierte GfK-Haube auf. Statt ein billiges Tiefziehteil zu verwenden, setzt der Hersteller auch hier auf Qualität; ebenso vermitteln die vielen weiteren Alu- und Karbon-Bauteile einen sehr positiven Ersteindruck.

Eine gedruckte Bauanleitung befindet sich leider nicht im Lieferumfang, sondern muss von der Hersteller-Webseite heruntergeladen und in Eigenregie ausgedruckt werden. Wir haben es beim Download auf einen Tablett-PC belassen und diesen beim Bau auf den Arbeitstisch gelegt. Sehr positiv fällt die großzügige Auswahl an zusätzlichem Montagematerial auf, die neben verschiedenen Kabelbindern, auch hochwertiges Gel-Tape, Klettband zur Akku-Befestigung und eine Menge Ersatzschrauben enthält. Damit wird nicht nur der Zusammenbau vereinfacht, sondern auch spätere Reparaturarbeiten am Modell ermöglicht.

Für den schlanken DFC-Hauptrotorkopf liegt dem Kit ein Satz schwarzer 190 mm-Rotorblätter bei. Beim Heckrotor hat man sogar die Wahl zwischen zwei unterschiedlichen beiliegenden Blattsätzen mit 38 beziehungsweise 41 Millimetern Länge. Zur Verbesserung der Fluglage-Erkennung befinden sich im Kit mehrere Aufkleber für die Heckfinne in unterschiedlichen Leuchtfarben. Eine praktische kleine Pitch-Lehre hilft später beim Einstellen von Haupt- und Heckrotor. Wie immer liegt auch eine Schaumstoff-Transporthilfe bei, mit der sich die Hauptrotorblätter am Heckausleger fixieren lassen.

Obwohl der OXY 2 fast in eine Hand passt, beinhaltet er alle Features und Funktionen eines großen Helis. Lediglich auf einen Freilauf hat der Hersteller verzichtet.

Trotz des erstklassigen und außergewöhnlich hohen Vorfertigungsgrad der einzelnen Baugruppen ist die digitale Anleitung sehr ausführlich gestaltet. Farbige 3D-CAD-Darstellungen schildern den genauen Aufbau der werkseitig fertiggestellten Komponenten, so dass sich später Reparatur- und Wartungsarbeiten zügig und sicher durchführen lassen. In englischer Sprache gehaltene Hinweise begleiten den künftigen OXY 2-Piloten durch die einzelnen Baustufen …

Text/Bilder: Frederick Winkle

Einen vollständigen Bericht über den OXY 2 von www.live-hobby.de lesen Sie in Ausgabe 8/2017. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Spaß hoch 3: OXY 3 Qube von Oxy Helicopters Auf Anhieb konnte der kleine OXY 3 in der Zweiblatt-Variante bei Florian Kühn punkten – und so attestierte er ihm in seinem ersten Bericht in ROTOR 1/...
Kleiner Helfer mit großer Wirkung: micro Brain V2 Das micro Brain V2 Flybarless-System von MSH bietet jede Menge Features, die auf kleinstem Raum verpackt wurden. Konzipiert für Helis der 180er bis 25...
Variabler Allrounder: Align T-Rex 760X Dominator Für den Wettbewerb ausgelegte Helis in 700er Größe waren schon immer eine Domäne von Align. Die F3C-Modelle der Vergangenheit überzeugten dabei durch ...
Hard-CORE? Der CORE 700 von CORE Helicopter Mitte 2015 präsentierte die Karcher AG die neu ins Leben gerufene Marke CORE Helicopter, deren erster Debüthelikopter der CORE 700 bildet. Grundlage f...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen