Home » test & technik

Power-Kombo: HKII-4525-520kv Ultimate und Tribunus II 14-200A

Eingereicht

Der asiatische Hersteller Scorpion Power System ist mit seinen Antrieben bereits seit mehreren Jahren stetig auf dem Vormarsch. Neben einem breiten Spektrum an Motoren wurde vor kurzem auch der neue Tribunus II 14-200A vorgestellt. Zudem wurde im Zuge der Produktpflege an bestehenden Motoren gefeilt, so dass von dem in ROTOR 11/2016 vorgestellten HK 4525-520KV nun auch eine V2-Version erhältlich ist.

HKII 4525-520KV
Stellt man die neue Motorengeneration seinem Vorgänger im direkten Vergleich gegenüber, so sind äußerlich zunächst keine Unterschiede auszumachen. Das dies den Modellbauer nicht aufhält und sogleich die Seegeringzange zwecks Demontage der Motorglocke gezückt wird, ist naheliegend. Im Inneren des Motors wird zunächst der Stator mit seinen Wicklungen begutachtet – hier ist gegenüber der V1-Version keine Änderung auszumachen. Pro Statorarm sind 5 Wicklungen mit massivem 1,4-mm-Kupferlackdrahts sehr sauber um deren Kern gewickelt. Im vorderen Bereich, wo auch der Abgang der Kabel ist, geht es bei beiden Varianten gleich eng zu. Die vorhandenen Isolierungen der Kupferlackdrähte sowie die GfK-Platte, die unter den Anschraubgewinden für Schutz der Wicklungsdrähte vor zu langen Befestigungsschrauben sorgen, sind ebenso identisch.

Der Tribunus II 14-200A ist ein ganz schöner Brocken. Durch das gefräste Aluminiumgehäuse ist die Befestigung z. B. auch mittels Spiegelklebeband kein Problem. Statt für Zusatzlüfter wurden von einigen Piloten auch schon die für den Lüfter vorgesehenen Gewinde zu Befestigungszwecken missbraucht.

Wenn also der Stator übernommen wurde, müssen die Unterschiede wohl im Rotor zu finden sein? Genauso ist es auch, denn hier wurde quasi fast alles geändert. Offensichtlich sind hier andere Magnete verbaut, die auch leicht andere Abmaße haben. Der Grund für die Änderung der gewählten Magnete bleibt hier leider dem Hersteller vorbehalten, wohingegen die Änderungen im »Kopf« des Rotors auch für Laien verständlich nachzuvollziehen sind. Hier wurden die Ausfräsungen der Lüftungsschlitze weiter zur Motorachse hin verlängert. Dadurch, dass so die Luftkanäle verlängert sind, ist der entstehende Sogeffekt größer, was für mehr Luftdurchsatz und somit Kühlung sorgen soll …

Text/Bilder: Ron Sebastian

Einen vollständigen Bericht über den HKII-4525-520kv Ultimate und Tribunus II 14-200A von Scorpion Power System (World of Heli) lesen Sie in Ausgabe 6/2018. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

SAB Goblin 770 Sport Der neue SAB Goblin 770 Sport (€ 868,–) ist eine hervorragende Mischung aus vielen aktuell bewährten Teilen. Um den Wunsch der Kunden nach einem neuen...
Sportskanone: Goblin 570 Sport Line Die Produktpflege bei SAB schreitet weiter voran. Nach Überarbeitung einiger 500er und 700er Modelle, die neben einigen konstruktiven Merkmalen auch p...
Weniger ist mehr: Gaui X7 FZ Für ROTOR-Autoren wird es mitunter schwer, im »Dschungel« der Neuerscheinungen und Upgrades wirklich aufsehenerregende Besonderheiten herauszufiltern ...
Viel Heli für wenig Geld: SAB Goblin Thunder Spo... Paukenschlag bei SAB! Ein 700er Helibausatz für unter 700 Euro? Mit dem neuen SAB Goblin Thunder Sport 700 brachte SAB einen Heli auf den Markt, bei d...
ROTOR live 2018: Erste Eindrücke! Mehr als 120 Piloten und knapp 60 Aussteller aus allen Bereichen des Modellhelikopters sorgten auch dieses Jahr wieder für einen rundum gelungenen Sai...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen