You’re racing like a fireball! Der neue SAB Goblin Fireball

Der Markt der 250er bis 350er Klasse ist hart umkämpft. So war es auch bei SAB nur eine Frage der Zeit, bis ein adäquater Vertreter der Goblin-Reihe in dieses Terrain vordringt. Das Konzept des Fireball ist ebenso innovativ, wie erstaunlich. Ein Direktantrieb am Hauptrotor stellt definitiv ein Alleinstellungsmerkmal unter den Serienhelikoptern dar. Lange wurde der Goblin Fireball erwartet, nun kann er zeigen, was in ihm steckt – Deep Purple liefert dazu eine vage Vorahnung.

Der Goblin Fireball wurde bei World of Heli (world-of-heli.de) als Combo bezogen. Das Set beinhaltet neben dem eindrucksvollen Antriebsmotor den passenden Motorregler und die benötigten Haupt- und Heckrotorservos (Microservos). Ergänzt wurde das Set durch passende Antriebsakkus (SAB-LiPo mit 6s/1.050 mAh) sowie durch das FBL-System 3Digi im Vertrieb bei MHM-Modellbau (mhm-modellbau.de). Für einen sicheren, redundanten Empfang sorgen ein Jeti REX 6 sowie ein Jeti REX 3 im Satellitenbetrieb; beide Empfänger kommen von HEPF Modellbau (hepf.com).

Der Motor wird in das Chassis montiert. Die Aluminium-Motorplatte versteift das Chassis deutlich und bietet eine stabile Basis für den weiteren Aufbau des Hauptrotors.

Bausatzinhalt und erster Eindruck
In der von SAB gewohnt guten und ansprechenden Verpackung kommt auch der kleinste Goblin sicher beim erwartungsvollen Kunden an. Unter der englischen Bauanleitung (eine deutsche Version wird allen Käufern durch World-of-Heli bereitgestellt) kommen die gelbe spritzgegossene Polycarbonat-Haube sowie der Heckausleger aus gleichem Material zum Vorschein. Mit Klebebandstreifen zusammengeheftet, bietet dieser Anblick schon einen guten Vorgeschmack auf das zu erwartende Erscheinungsbild – und das kann sich durchaus sehen lassen!


Neben den CfK-Hauptrotorblättern und der CfK-Schubstange für den Heckrotor enthält die Verpackung zwei zusätzliche kleinere Kartons. In einem der Kartons befinden sich alle benötigten Bau- und Kleinteile – vorbildlich nach Bauschritten und somit auch Baugruppen verpackt; leider fehlt die Schraubensicherung. Der andere Karton enthält die in der Combo mitgelieferten Elektronikkomponenten wie Servos, Regler und den Motor. Ja, der Motor, eine wirklich mächtige Komponente, aber dazu gleich mehr …

Text/Bilder: Florian Kühn

Einen vollständigen Bericht über den SAB Goblin Fireball von World-of-Heli lesen Sie in Ausgabe 10/2017. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

ROTOR live 2019: Sturmtief Eberhard lässt’s krache... Bereits im Vorfeld versprach die zehnte ROTOR live etwas ganz Besonderes zu werden. Da waren zum einen die angekündigten Neuheiten der Aussteller, di...
Design trifft Präzision: SAB Goblin Thunder Spor... Während so manch anderer Hersteller teils jahrelang ein Produkt in quasi unveränderter Form verkauft, wird man bei SAB nicht müde, stets neue Goblin-...
Kleiner Flitzer: SAB Goblin Fireball Havok-Editio... Auf dem JetPower Event gab es am Stand des italienischen Herstellers SAB neben den brandneuen Turbinen-Jets auch einen Goblin 700 mit dem neuen Havok-...
Aufbau, Wartung & Instandsetzung von Modellh... In der kalten Jahreszeit widmet man sich vornehmlich der ausgiebigen Kontrolle und Wartung des Helis, um ihn für die kommende Flugsaison wieder fit zu...
BK Servo-Serie Kyle Stacy-Edition Die neue BK-Servo-Serie wurde von Bert Kammerer und Kyle Stacy komplett neu entwickelt. Ziel war ein neues Servo mit neuer Elektronik, neuem angepasst...

Kommentare sind geschlossen.