test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Workshop: 3D-Druck von Balancer-Steckergehäusen

Eingereicht

Die Idee kam bei einem der bekannten Heli-Camps auf Mallorca von RC-Helitours.com. Wo viel geflogen wird, müssen auch viele Akkus geladen werden. Da verliert man schon mal den Überblick, welcher Akku bereits genutzt oder schon geladen wurde. Und wer hat sich noch nie über die filigranen Leitungen der Balanceranschlüsse geärgert, oder sogar eine abgerissene einzelne Leitung reparieren dürfen?

Auch ein temporärer Kurzschluss zwischen Balancerleitungen durch Kontakt entlang einer CfK-Kante (z.B. beim Einschieben eines Akkus) soll schon vorgekommen sein. Ein Steckergehäuse mit ordentlichem Griffprofil und Ladestandsmarkierung wäre doch eine gute Lösung und mit einem 3D-Drucker auch leicht umsetzbar. Und wenn man schon dabei ist, könnte auch gleich noch ein weiteres Problemchen adressiert werden – aber dazu später mehr.

Bemaßung
Die Abmessungen wurden mit einem digitalen Messschieber direkt von zwei Steckermustern (XH- und EH-Format) abgenommen und ergänzend mit den beim Hersteller auf der Webseite hinterlegten Datenblättern verifiziert. Der Stecker im XH-Format besitzt an der Kabelseite eine umlaufende Kante. Eine stabile Verbindung zum Steckergehäuse kann daher recht einfach durch eine entsprechende Nut im Gehäuse realisiert werden. Etwas schwieriger ist dies bei den EH-Steckern, da diese für möglichst kleine Abmessungen ausgelegt sind. In Folge müssen die kleinen schlitzförmigen Aussparungen, die primär dem Rückhalt der einzelnen metallenen Kontaktbuchsen dienen, genutzt werden, um das Abrutschen des Gehäuses vom Stecker zu verhindern …

Text/Bilder: Nico Kelling

Einen vollständigen Bericht des Workshops lesen Sie in Ausgabe 5/2017. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Safety first! Optipower BEC Guard & Ultra Guard 430   Eine deutlicheres Beispiel für die Notwendigkeit eines Produkts, das zur Flugsicherheit und Schadensbegrenzung beiträgt wie das Optipower Ul...
No Vibrations, please! Vibrationsanalyse am Heli mit ViRA Mit dem selbst entwickelten Tool ViRA bietet das Unternehmen pean-engine2ring eine Lösung an, um möglichen Ursachen für Vibrationen an Flugmodellen au...
»Klartext- Ansage« mit dem IISI Cockpit V2 Eine Tankanzeige fürs Elektromodell? Das hier vorgestellte, herstellerunabhängige Telemetrie-System und dessen Expander-Senoren von IISI-RC bieten hie...
ROTOR Workshop: Lackieren von Hauben und Rümpfen Do it yourself! Ein eigenes Haubenfinish oder Rumpffarbdesign ist nicht so schwer, wie es sich viele vorstellen. Jedoch setzt das Lackieren und Vorber...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen