Workshop: 3D-Druck von Balancer-Steckergehäusen

Die Idee kam bei einem der bekannten Heli-Camps auf Mallorca von RC-Helitours.com. Wo viel geflogen wird, müssen auch viele Akkus geladen werden. Da verliert man schon mal den Überblick, welcher Akku bereits genutzt oder schon geladen wurde. Und wer hat sich noch nie über die filigranen Leitungen der Balanceranschlüsse geärgert, oder sogar eine abgerissene einzelne Leitung reparieren dürfen?

Auch ein temporärer Kurzschluss zwischen Balancerleitungen durch Kontakt entlang einer CfK-Kante (z.B. beim Einschieben eines Akkus) soll schon vorgekommen sein. Ein Steckergehäuse mit ordentlichem Griffprofil und Ladestandsmarkierung wäre doch eine gute Lösung und mit einem 3D-Drucker auch leicht umsetzbar. Und wenn man schon dabei ist, könnte auch gleich noch ein weiteres Problemchen adressiert werden – aber dazu später mehr.

Bemaßung
Die Abmessungen wurden mit einem digitalen Messschieber direkt von zwei Steckermustern (XH- und EH-Format) abgenommen und ergänzend mit den beim Hersteller auf der Webseite hinterlegten Datenblättern verifiziert. Der Stecker im XH-Format besitzt an der Kabelseite eine umlaufende Kante. Eine stabile Verbindung zum Steckergehäuse kann daher recht einfach durch eine entsprechende Nut im Gehäuse realisiert werden. Etwas schwieriger ist dies bei den EH-Steckern, da diese für möglichst kleine Abmessungen ausgelegt sind. In Folge müssen die kleinen schlitzförmigen Aussparungen, die primär dem Rückhalt der einzelnen metallenen Kontaktbuchsen dienen, genutzt werden, um das Abrutschen des Gehäuses vom Stecker zu verhindern …

Text/Bilder: Nico Kelling

Einen vollständigen Bericht des Workshops lesen Sie in Ausgabe 5/2017. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

Alles außer gewöhnlich! AgustaWestland AW609 Kipprotor-Modelle stellen Piloten vor ganz eigene Herausforderungen – erst recht, wenn es sich um ein komplettes Eigenbaumodell handelt. Zu den Beson...
TDR I im Hughes 500E-Rumpf vom Heli-Center Berl... Die Hughes 500-Rümpfe vom Heli-Center Berlin gibt es für die unterschiedlichsten Mechaniken – ebenso für Elektro- als auch Turbinenantriebe. Hinzu kom...
Workshop: Effektvolle Rumpfdetaillierung mit Alubl... Die meisten Vorbilder unserer Modellhubschrauber sind im Original mit Aluminium verkleidet. Aus diesem Grund bietet es sich an, zumindest einzelne Obe...
Workshop: Scale-Lasten im Eigenbau Viele Scale-Helis haben einen Haken, und hiermit meinen wir nicht bauliche Themen. Nein, es geht um Lasthaken! Wer einen Modellhubschrauber mit Lastha...
First Look: Die neue EC 145-T2 (H145) von Roban Nachdem die EC 135 Superscale 800 schon seit knapp vier Jahren bei scaleflying.de erhältlich ist und die anfänglichen Kinderkrankheiten weitestgehend ...

Kommentare sind geschlossen.