test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Design trifft Innovation: Der Zwölfkanal-Handsender Cockpit SX 12 von Multiplex

Eingereicht

Touch-Display, 32-Bit-Prozessor, integrierte Antenne, multifunktionale USB-Buchse und intuitive Steuerung durch Bewegen des gesamten Senders. Mit diesen Attributen, die beinahe schon nach Smartphone-Werbung klingen, preist Multiplex die neue Cockpit SX 12 M-LINK als »optimale Anlage zum Einstieg in das Hobby des ferngesteuerten Modellbaus« an. Wo die SX 12 neue Maßstäbe setzt und wie einfach die Handhabung durch das »frische« Bedienkonzept wirklich ist, zeigen wir in einem ersten Erfahrungsbericht.

Gemäß dem Motto »Form follows function« präsentiert sich der Handsender in einem konsequent geradlinigen Design. In Verbindung mit dem nahtlos integrierten 3,5 Zoll-Touch­screen und der mittig angeordneten, im Karbon-Look folierten Zierleiste wirkt der Handsender sehr modern und gefällig. Multiplex ist es dabei gelungen, unzählige Bedienelemente ganz dezent und unaufdringlich in dieses zeitlose Understatement-Design zu integrieren.

Hardware

An der Vorderseite der neuen Cockpit SX 12 finden wir den von einer Status-LED ringförmig umgebenen Hauptschalter. In Rot und Orange zeigt der beleuchtete Ring den Status des Senders an. Orangefarbenes Blinken signalisiert Betriebsbereitschaft, rotes Blinken fordert zum Laden des Akkus auf oder weist auf Updaten oder einen Reichweitentest hin, während rotes Dauerlicht den USB-Betrieb ohne HF-Abstrahlung signalisiert.

Die beiden vierfach kugelgelagerten Knüppelaggregate stammen aus dem MPX-Sender PROFI TX und sind angenehm leichtgängig und präzise. Ohne das Gehäuse zu öffnen, lassen sie sich mittels Stellschrauben von außen auf die persönlichen Präferenzen des Piloten einstellen. Hierbei können Rückstellfeder, Rastung und Hemmung der Knüppel unkompliziert angepasst werden …

Text/Bilder: Frederick Winkle

Einen vollständigen Bericht über die Cockpit SX 12 vom Multiplex lesen Sie in Ausgabe 2/2018. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Direktantrieb, der dritte: EC 135 in 450er Größe In ROTOR 4/2016 berichtete Hendrik Medrow über seine Agusta A109 in Semiscale-Ausführung und in 450er Größe. Darin verbaut: Eine selbst konstruierte H...
Multiplex COCKPIT SX 12 M-LINK Die neue COCKPIT SX 12 (€ 499,90) lässt sehr einfach über App-Symbole programmieren. Die neue Software SAFE-LINK in Verbindung mit weiteren zahlreiche...
D-Serie: die neuen Digitalservos von Hitec Basierend auf einer 32-Bit-MCU und 12-Bit-ADC-Technologie versprechen die neuen Servos der D-Serie von Hitec eine besonders hohe Auflösung der Servowe...
Multitalent: Roxxy Smart Control 100 MSB von Multiplex Unter dem Label Roxxy Smart Control bietet Multiplex drei neue Brushless-Controller an, die für Stromstärken von 45, 65 oder 100 Ampere vorgesehen sin...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen