Home » test & technik

Neues Eisen im Feuer: Der neue Mikado LOGO 700

Eingereicht

Mit dem neuen LOGO 700 wurde bei Mikado ein Heli konzipiert, der wieder an das bewährte Mikado-typische faserverstärkte Kunststoff-Chassis-Konzept anknüft. Zudem soll das neu entworfene, vierteilige Chassis leichter und verwindungssteifer als herkömmliche Chassis aus Karbon-Platten und Aluminium-Verbindern sein. Weitere Konstruktionsdetails wie das pfeilverzahnte Getriebe mit kleinerem, leichterem Hauptzahnrad sowie steilerem Pfeilungswinkel (136 Zähne, 25°) sorgen zudem für weniger Gewicht und ein optimiertes Laufgeräusch. Im ersten Teil seines Berichts berichtet Marcel Ruth über die wesentlichen Konstruktionsmerkmale und den Aufbau des neuen 700er Helis aus der Mikado-Schmiede.

Ich bin ein begeisterter Pilot der 600er LOGO-Serie von Mikado, die sich durch ein leichtes und dennoch robustes Kunststoff-Chassis auszeichnet. Die XXTreme-Serie stellte meines Erachtens einen Bruch im Mikado-spezifischen-Konzept dar. Deshalb habe ich mir schon lange die Frage gestellt, wann Mikado einen »echten« 700er Heli mit einem Kunststoff-Chassis auf den Markt bringt. Der erste Schritt in diese Richtung war meiner persönlichen Einschätzung nach der LOGO 690 SX, der einen Rotordurchmesser von einem Heli der 700er-Klasse hat, aber im Gewicht eher in Richtung eines 600er Helis geht. Mit dem neuen 700er LOGO knüpft Mikado an das bewährte Kunststoff-Chassis-Konzept an. Endlich ein »echter« LOGO 700 im ähnlichen Chassis-Konzept der 600er Serie, der aber dennoch ganz anders ist – so ist der erste Eindruck des neuen und damit aktuellen LOGO 700 von Mikado. Dieser Sachverhalt hat mich dazu bewegt, nun auch einen 700er LOGO in meinen Hangar aufzunehmen. Der Heli wurde lange von Mikado angekündigt und auf der ROTOR Live 2016 vorgestellt. Dennoch musste ich noch rund ein halbes Jahr auf die Serienfertigung des neuen LOGO 700 warten.

Das Chassis ist in Ober- und Unterchassis aufgeteilt. Im Oberchassis werden die Wellen und Getriebe sowie die elektrische/elektronische Ausrüstung einschließlich des Heckservos eingebaut. Das Unterchassis dient primär als Akkuschacht, der den Antriebsakku auf einer Akkuschiene mit einem Schnellwechsel­system aufnimmt.

Lieferumfang
Die von mir bestellte Baukasten-Combo beinhaltet den Bausatz, eine gedruckte Bauanleitung, 697 mm lange VTX-Hauptrotorblätter sowie 105 mm-Heckrotorblätter aus Karbon; aktuell ist noch eine weitere Baukasten-Combo mit 717 mm langen VTX-Hauptrotorblättern verfügbar; die Combos enthalten auch Gewebeschlauch sowie einen Kantenschutz aus Silikon zur Absicherung der Leitungsverlegung. Der Kantenschutz ist auch an der Trainerhaube erforderlich, damit eine formschlüssige und feste Verbindung zwischen Haube und Landegestell hergestellt werden kann. Ein paar Kabelbinder sowie ein Klebepad für das Stabisystem liegen dem Baukasten ebenfalls bei …

Text/Bilder: Marcel & Olaf Ruth

Einen vollständigen Bericht über den Mikado LOGO 700 lesen Sie in Ausgabe 2/2017. Ausgabe bestellen

 

Weitere interessante Beiträge

Basiswissen: Aufbau und Funktion von Brushless-Mo... Brushless-Motoren, Regler, Servos, Flybarless-Systeme etc. – in Heli-Modellen sind das Komponenten, die heutzutage schlichtweg »Alltag« sind. Jedoch i...
Buch-Neuheit: Harsewinkel war nur der Anfang! Entw... Der erste Modellhelikopter-Wettbewerb am 14. und 15. September 1968 auf dem Modellflugplatz Ikarus in Harsewinkel läutete offiziell die Ära des Modell...
ROTOR live 2018: Erste Eindrücke! Mehr als 120 Piloten und knapp 60 Aussteller aus allen Bereichen des Modellhelikopters sorgten auch dieses Jahr wieder für einen rundum gelungenen Sai...
Getreu dem Motto »Klebt nicht, gibt’s nicht« – das... Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in Entwicklung und Herstellung von Industrieklebstoffen bietet Schwanheimer Industriekleber besonders ausgereifte Lös...
Die spielerische Leichtigkeit des Fliegens: Three ... Ein bisschen hat es ja schon gedauert, bis Jan Henseleit den lang erwarteten genetischen Nachfolger des TDR vorgestellte, aber jetzt geht es endlich i...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen