Schweizer Innovation: SOXOS 700

»Swiss made«-Produkte stehen weltweit für Funktionalität und Innovation. Dass sich dieses Gütesiegel nicht nur auf Uhren und Funktionswerkzeuge begrenzt, beweist die neue Soxos-Reihe des schweizer Herstellers Heli Professional, die mit zahlreichen Detaillösungen und einer gut durchdachten Konstruktion aufwartet. Ron Sebastian hat den SOXOS 700 gebaut und berichtet.

DSC01252

Als Nachfolger des Alien 600 und des Revolution 500 präsentiert sich die Soxos-Reihe. Teilweise auf gleichen Teilen basierend, werden Modelle in der 600er, 700er und 800er-Klasse angeboten. Da sich der SOXOS 700 mit einem UVP von 849,– Euro in der Oberliga behaupten möchte, wurde er mit entsprechenden Komponenten ausgestattet. Neben einem Kontronik-Antrieb und Savox HV-Servos, fiel die Wahl auf die GR-18 Flybarless-Empfänger-Kombi von Graupner.

Lieferumfang und erster Eindruck

10b_PB080599

Das Innenleben des Hauptrotorkopfs ist äußerst konservativ aufgebaut, hält aber, was man erwartet. Insgesamt ist der Rotorkopf mit wenigen Teilen sehr schlicht und formschön gehalten.

Neben einem Sichtfenster auf die edlen Alumniumteile, sind auf der ansprechend gestalteten Umverpackung Textbausteine wie etwa »Freut mich dich kennenzulernen, ich bin dein Heli« angebracht, was auf ein gut durchdachtes und konzeptionelles Gesamtdesign hinweist. Die bullige Haube mit dem kontrastreichen Design ist bereits vorbereitet und liegt zusammen mit diversen Blistertüten und Heckrohr-Beiwerk bei. Die hochwertigen Aluteile werden in einer gesonderten Packung geliefert. Auf den ersten Blick ist der Bausatz sehr hochwertig, alleine schon aufgrund des umfangreichen Lieferumfangs. Neben der üblichen Rotorblattauflage sind auch Klettkabelbinder für die Befestigung der Akkus auf der entsprechenden Schiene vorhanden, sowie wie selbstklebendes Klettband, Kabelbinder, Aufkleber und eine gedruckte Anleitung. Diese ist sehr knapp gehalten und für den fortgeschrittenen Modellbauer gedacht. Es wird jede Baustufe in detaillierten Explosionszeichnungen dargestellt und die passend gekennzeichnete Tüte bereitgestellt. Auf Einstellhinweise wird verständlicherweise nicht eingegangen, da Einsteiger nicht zur Zielgruppe dieses Modells gehören.
Neben den RC-Komponenten sowie Haupt- und Heckrotorblättern wird je nach Ausstattung noch das passende Motorritzel (nicht im Lieferumfang) benötigt, sowie ein bis zwei Servoverlängerungskabel.

01-chassis

Die CAD-Zeichnung des oberen, einteiligen Hauptrahmens. Hier wurden weder Kosten noch Mühen gescheut.

 

Das Chassis

Der Bau des Soxos beginnt mit dem Chassis, der aufgrund der sinnvollen Kombination aus Kunststoff, CfK und Aluminium sowie der ausgeprägten Multifunktionalität innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen ist. So ist beispielsweise die Führungsschiene für die Akkuhalterung gleichzeitig der passende Abstandshalter (an mehreren Stellen) zwischen CfK-Unterbau und dem einteiligen oberen Aluminiumrahmen. Hervorzuheben ist auch das bereits entgratete CfK, das nicht unbedingt als Standard gilt und einen weiteren wertigen Eindruck vermittelt. Sehr praktisch sind auch die beiliegenden Kufengummies; die Kunststoff-Kufenendkappen wurden jedoch am Besprechungsmuster nicht montiert …

Text/Bilder: Ron Sebastian

Rotor-Titel-1-15Eine ausführliche Vorstellung des Soxos 700 lesen sie in ROTOR 1/2015 (ab 30. Dezember im Handel).

 

Weitere interessante Beiträge

Neue Maßstäbe: Der neue Kontronik Cool KOSMIK 250... Der Cool KOSMIK 250 HV sieht schon imposant aus! Nicht nur das Äußere lässt vermuten, welche elektrischen Eigenschaften in ihm schlummern, auch die t...
Design trifft Präzision: SAB Goblin Thunder Spor... Während so manch anderer Hersteller teils jahrelang ein Produkt in quasi unveränderter Form verkauft, wird man bei SAB nicht müde, stets neue Goblin-...
Modellhubschrauber-Leistungssport: F3C/N Experienc... Am 30. März 2019 finden Interessierte beim MFC Grundig (www.mfcgrundig.de) in Langenzenn wieder alle wesentlichen Informationen zum Thema Modellhubsch...
Schwarzer Teufel: Der Diabolo 700 Black-Edition v... In das Kozept der Diabolo Black-Edition flossen das leichte, aber dennoch steife Chassis des Diabolo L mit den dynamischen (= drehenden) Komponenten d...
Test: Shape S2 – handlicher Allrounder »Alles andere ist Spielzeug« – Mit diesem Slogan hat freakware bisher seinen hauseigenen 800er-Heli Shape S8 beworben. Pünktlich zur Hallenflugsaison ...

Kommentare sind geschlossen.