Home » Szene-News

3D-Drucker-Seminar – Ausprobieren vor dem Kauf

Eingereicht

German RepRap hat ein neues Seminar aufgelegt, das sich an Personen richtet, die die Anschaffung eines 3D-Druckers erwägen, aber vorher einen 3D-Drucker ausprobieren möchten. Heute werden bereits 3D-Drucker auf Basis der RepRap-Bewegung in den verschiedensten Bereichen eingesetzt, z. B. Formenbau, Zahntechnik, Architektur, Elektronik, Modellbau, Schmuckindustrie, Maschinenbau usw. Seminarteilnehmer können erste praktische Erfahrungen mit einem RepRap-Drucker sammeln und dann entscheiden, ob die Anschaffung ein 3D-Druckers Sinn macht. Sie designen einfache 3D-Modelle auf mitzubringenden Laptops und drucken diese dann aus. Zwei Personen teilen sich dabei einen PRotos 3D-Drucker; diese und das Druckmaterial werden von German ­RepRap gestellt. Zur Zielgruppe zählt jeder, der sich für 3D-Druck interessiert und überlegt, ob er sich einen Drucker anschaffen soll. Vorkenntnisse im Umgang mit Computer und Zeichenprogrammen (nicht zwingend 3D) sind Voraussetzung für eine Teilnahme. Der Ablauf umfasst Theorie (Aufbau und Funktion eines 3D-Druckers • Verschiedene Druckverfahren und Druckmaterialien • Ablauf von der Idee zum fertig gedruckten Objekt) und Praxis (Installation der Software • Erstellung eines einfachen 3D-Modells • Aufbereitung für den Druck • Ausdrucken der selbst erstellten 3D-Modelle auf einem PRotos 3D-Drucker • Tipps). Termine des eintägigen Seminars ist der 25. Juni 2013; Seminarort ist Feldkirchen bei München; Preis € 194,99.

Weitere Informationen bei Florian Bautz oder Jan Giebels unter Tel. 089 32606052.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen