Home » test & technik

Klares Konzept: Multiplex POWER PEAK E7

Eingereicht

Große 6s-LiPo-Akkus können mittlerweile mehr als 100 Wh Energie enthalten. Dadurch erfordern sie nicht nur hohe Ladeleistungen zum schnellen Nachladen, sondern auch besonders sichere Ladeverfahren, damit beim Laden nichts schief geht. Multiplex bietet mit dem Power Peak E7 ein neues 7s-Ladegerät an, das diesen Anforderungen gerecht werden soll. Hierzu trägt neben seiner hohen Ladeleistung von bis zu 200 W auch das integrierte Multiplex BID-System zur automatischen Akkuerkennung bei. Gunther und Frederick Winkle stellen das neue Ladegerät vor.

Der Multiplex Power Peak E7-Lader ist mit einem robusten Pultgehäuse aus Aluminiumblech und stabilen Kunststoff-Seitenteilen ausgestattet. An der Oberseite befindet sich ein hintergrundbeleuchtetes Grafik-Display (128 x 64 Pixel), das je 21 Zeichen in acht Zeilen darstellen kann. Hierdurch können umfangreiche Informationen in leicht verständlichem Klartext angezeigt werden. Zur Parametereingabe und Navigation durch die einzelnen Menüpunkte sind unterhalb des Displays vier große Folientaster angeordnet.

An der Vorderseite des Power Peak E7 sitzen neben den beiden Ladebuchsen auch der obligatorische Balancer-Anschluss (oder Equalizer) sowie ein USB-Update-Anschluss und eine weitere USB-Ladebuchse für Digitalkameras oder Smartphones. Zusätzlich befindet sich an der Vorderseite auch der Anschluss für das spezielle Multiplex BID-System, auf das wir im Nachfolgenden noch etwas genauer eingehen wollen.

Inbetriebnahme
Dank seinem integrierten Netzteil kann der Power Peak E7-Lader wahlweise am 230 V-Netz oder an einer Gleichstromquelle mit 11 bis 18 Volt Ausgangsspannung – also beispielsweise einer Autobatterie – betrieben werden. Hierzu liegen dem Lader neben einem abnehmbaren 230 V-Kaltgerätekabel auch zwei Polklemmen mit entsprechenden Kabeln bei. Nach dem Einschalten führt der Power Peak E7 zunächst einen kurzen Selbsttest durch und wenige Augenblicke später erscheint automatisch das Menü »Speichername« auf dem Display. Hier können sofort die Parameter zum Laden des ersten Akkus eingegeben werden, wobei das Navigieren durch die einzelnen Menüpunkte nahezu intuitiv mit den Plus- und Minustasten sowie der »Start/Ent«-Taste erfolgt …

Text/Bilder: Gunther & Frederick Winkle

Einen vollständigen Bericht über den Power Peak E7 von Multiplex lesen Sie in Ausgabe 7/2017. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

SkyRC eFuel 380W 16 A 24 V-Netzteil Das SkyRC eFuel (€ 89,–) ist sehr gut geeignet für leistungsstarke Ladegeräte. Ausgestattet mit starken 380 W-Ausgangsleistung bietet das kompakte Sch...
Preiswerter Kraftzwerg – der iSDT SMART CHARGER S... Mit der wachsenden Leistung der Antriebe für Elektromodelle steigt auch die Größe der Energiespeicher und damit stellt sich die Frage: Wie bekommt man...
»Best of Scale« aus Offenbach Am 9. und 10. August fand in Offenbach an der Queich das 8. DMFV Scale/Semi-Scale-Meeting statt. Die Redaktion hat das Meeting besucht und berichtet i...
Cockpit SX7 Carbon Silber in limitierter Auflage Der bewährte Handsender Cockpit SX7 ist ab sofort in einer limitierten Edition erhältlich, die neben der Optik in Carbon Silber vor allem durch die Kn...
55 Jahre Multiplex – Die Jubiläums-Flugshow in Bre... MPX rief, und viele, viele kamen! Am Wochenende des 4. und 5. Mai hatte das traditionsreiche deutsche Unternehmen auf den Flugplatz nach Bretten einge...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen