Home » test & technik, Top-Thema

Klassiker in neuem Gewand: Align T-Rex 700XN Dominator

Eingereicht

Eine Vielzahl von Piloten erinnert sich noch an die gute alte Zeit, es roch nach verbranntem Nitromethanol, und der Rotorkopf hatte noch »Hilfsflügel«. Ein Klassiker aus dieser Zeit war der T-Rex 700 Nitro, der im Laufe der Jahre kontinuierlich verbessert wurde. Der neue Nitro-Heli basiert zum Teil auf dem aktuellen Top-Modell, dem Align T-Rex 700X, und weist auch sonst einige neue Features auf. Grund genug also für unseren Autor Kay Köhler, sich diesen Klassiker im neuen Outfit etwas näher anzusehen.

Es war pure Neugierde! Die Schlagzeile, dass Align ein überarbeitetes Nitro-Modell der 700X-Serie auf den Markt bringt, reichte bereits aus, um Interesse in mir zu wecken – war es doch ein alter rauchender 700er, der auch mich bereits vor vielen Jahren faszinierte. Auf den ersten Blick fielen mir beim Betrachten der veröffentlichten Bilder einige interessante Details auf, die auch beim elektrischen Bruder 700X (Vorstellung in ROTOR 1/2017) wiederzufinden sind, so z.B. die neue zweiteilige, schmale Chassis-Konstruktion.

Der Rotorkopf entspricht zwar grundsätzlich dem der 700er/800er Baureihen jüngster Generation, jedoch gibt es auch hier eine Optimierung bei den Blattanlenkungen. Neben den im Elektro-Modell wiederzufindenden Details, sind auch »Nitro-Spezialitäten« wie das neue Kühlungssystem, die Doppel-Stahl-Getriebestufe sowie neue Kupplungsbeläge auszumachen; auch die Haubenform hatte sich verändert.

Nach einem Telefonat mit freakware erreichte mich wenige Tage später der Bausatz; ein Microbeast Plus fand ebenfalls den Weg zu mir, da das System nicht Bestandteil der 700XN Combo ist. Hinsichtlich Motor entschied ich mich für den Yamada YS 96SRX Tareq, der auch im Goblin Black Nitro 700 (Vorstellung in ROTOR 3/2017) zum Einsatz kam.

Erste Eindrücke

Typisch Align, sind die Inhalte des Bausatzes in Tütchen und braunen Schachteln innerhalb des großen Umkartons verpackt. Etwas skeptisch hatte ich die neue Form und Farbgebung der Haube auf den veröffentlichten Fotos betrachtet – doch in na­tu­ra kam mir ein spontanes »Wow« über die Lippen. Im Vergleich zu den anderen Hauben prägen nun markante Kanten im oberen Bereich das Design – auch die Farbgebung ist gelungen und unterstreicht die Formgebung …

Text/Bilder: Kay Köhler, red

Einen vollständigen Bericht über den Align T-Rex 700XN von freakware lesen Sie in Ausgabe 5/2018. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

Align T-Rex 550X – Dominator Die T-Rex-Familie erfreut sich nicht zuletzt aufgrund der sicheren und sehr guten Ersatzteilversorgung hierzulande großer Beliebtheit. Ebenso werden a...
Kult-Heli im Miniformat: F150 V2 von Esky Mit dem Siegeszug der Multikopter gerieten die einst so beliebten Koax- und Fixed-Pitch-Helis schnell in den Hintergrund. Schade eigentlich, denn gera...
Praxistipps für den Align T-Rex 700X und 760X Der Align T-Rex 700X sowie der T-Rex 760X basieren auf dem neuen, zweiteiligen Chassis und verwenden weitgehend den identischen FBL-Rotorkopf – dennoc...
Hot and high: VARIO SA-315B Lama mit T-Rex 700 Scale-Modellbau ist mit viel Zeit und großer Geduld verbunden. Hinzu kommen die üblichen »Problemchen«, die hin und wieder während des Bauens auftauch...
Rumpfbausatz mit Sorglos-Garantie? Roban EC 145 mi... Nach dem recht sorgenfreien Aufbau einer AS 350 Écureuil aus dem Hause Roban, war Oliver Grammetbauer entsprechend neugierig auf einen weiteren Rumpfb...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen