Home » test & technik

Kleiner Helfer mit großer Wirkung: micro Brain V2

Eingereicht

Das micro Brain V2 Flybarless-System von MSH bietet jede Menge Features, die auf kleinstem Raum verpackt wurden. Konzipiert für Helis der 180er bis 250er Größe bietet das System u.a. eine Rettungsfunktion und Vibrationsanalyse. Wie sich der Winzling in der Praxis schlägt, hat Frederick Winkle für uns getestet.

Relativ neu am Markt sind winzige Flugstabilisierungssysteme, die eigens für kleine Hubschrauber entwickelt wurden. Neben minimalem Gewicht, kompakter Gehäusegröße und platzsparenden Anschlussmöglichkeiten kommt es dabei aber hauptsächlich auf die inneren Werte an. Mit dem micro Brain V2 stellt MSH jetzt spannende Neuerungen und außergewöhnliche Features im Kleinstformat vor. Geschaffen wurde das micro Brain speziell für Helis der 180er bis 250er Größe und somit fällt unser Testmodell – der aktuelle OXY 2 – genau ins Einsatz-Spektrum des micro FBL-Systems.

Update
Mit seinem besonderen Funktionsumfang sticht das micro Brain V2 aus der Masse der FBL-Systeme hervor und kann schon fast als elektronische Toolbox bezeichnet werden. Zur Überwachung und Dokumentation von Flugparametern bietet das kleine System beispielsweise eine eigene Logfunktion, mit der sich bis zu zehn verschiedene Betriebsparameter gleichzeitig aufzeichnen lassen.

Hierzu zählen beispielsweise die Motordrehzahl und Versorgungsspannung sowie die Servo-Ausschläge und die dabei erzielten Dreh- und Rollraten. Zudem wurde auch ein Eventlog integriert, der im Flugbetrieb auftretende Ereignisse, wie Signalverlust, Failsafe, Spannungsabfall, oder auch die Aktivierung der Rettungsfunktion protokolliert. Selbst die im Flug auftretenden Vibrationspegel können bei Bedarf aufgezeichnet werden.

Mit viermal höherer Rechenleistung als der Vorgänger Brain V1, reagiert, verarbeitet und dokumentiert das micro Brain V2 sehr schnell und zuverlässig. Auch die bewährte Rettungsfunktion wurde nochmals komplett überarbeitet. Laut Hersteller kann sie aus jeder Fluglage retten, wobei auch die Pitch-Steuerung einbezogen wird, um Bodenkontakt zu vermeiden. Daneben dürfte auch die neu hinzugekommene Governor-Funktion (integrierter Drehzahlregler) für viele Piloten interessant sein …

Text/Bilder: Frederick Winkle

Einen vollständigen Bericht über das MSH microBrain V2 von minicopter lesen Sie in Ausgabe 12/2017. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

Flybarless neu definiert? Futaba CGY760R Das neue FBL-System aus dem Hause Futaba befindet sich bereits seit letztem Jahr in der Erprobung und wurde überwiegend vom international erfolgreiche...
Align T-Rex 550X – Dominator Die T-Rex-Familie erfreut sich nicht zuletzt aufgrund der sicheren und sehr guten Ersatzteilversorgung hierzulande großer Beliebtheit. Ebenso werden a...
Ein Einsteigersender wird erwachsen: Graupner mz-1... Der in ROTOR 1/2015 vorgestellte Handsender mz-12 HoTT von Graupner hat eine deutliche Aufwertung erfahren und wird nun unter dem Namen mz-12 PRO HoTT...
Variabler Allrounder: Align T-Rex 760X Dominator Für den Wettbewerb ausgelegte Helis in 700er Größe waren schon immer eine Domäne von Align. Die F3C-Modelle der Vergangenheit überzeugten dabei durch ...
Designer-Kunst in Formvollendung: MSH Protos Max V... Mit Veröffentlichung des kleinen Protos 380 gab es eine allgemeine Modernisierung von Design und Technik der Helis aus dem Hause MSH. Dabei wurde auch...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen