test & technik

Aktuelle Modelle und Equipment im Test, Technikhintergründe, Bauberichte, Workshops …

ladentheke

Aktuelle Produktinformationen und Neuheiten aus Fachhandel, Versand und Industrie …

piste

Treffpunkte, Kontakte, Meinungen, Erfreuliches, Ärgernisse – was ist los in der Modellhubschrauberszene…

ROTORvideo

Hier finden Sie ergänzende Videobeiträge zu unseren Themen im Magazin und aktuellen Projekten ...

Home » test & technik

Sicher verstaut: BAT-Safe-Akkukoffer

Eingereicht

Die Gefahren, die ein LiPo-Akku auch bei sachgemäßer Handhabung jederzeit in sich birgt, sind in Modellfliegerkreisen schon lange bekannt. Spätestens nach einer Reihe von Vorfällen, bei denen Smartphone-Akkus eines großen Herstellers ohne Vorwarnung plötzlich in Brand geraten sind, wurde auch die Allgemeinheit für dieses Thema sensibilisiert. Damit sich Modellpiloten nicht ständig Sorgen machen müssen, ob die Akkus ihrer Heli-Flotte auch wirklich sicher verwahrt und gehandhabt werden, gibt es nun eine ebenso simple wie geniale Lade-, Transport- und Aufbewahrungsbox namens BAT-Safe.

Die Idee für den BAT-Safe entstand nach einem Beinahe-Unglück in den eigenen vier Wänden von Tom Mast, einem erfahrenen Ingenieur aus der Luftfahrttechnik und leidenschaftlichen Modellpiloten. Seine Konstruktion soll mit ausgeklügelten Sicherheits-Features vor sämtlichen Gefahren der LiPo-Akku-Technik schützen.

Erster Eindruck
Trotz seines überraschend geringen Gewichts wirkt der BAT-Safe-Koffer sehr hochwertig und solide. Der stramme Verschluss dichtet den Deckel hervorragend ab und verspricht durch seine robuste Ausführung eine langlebige Funktionalität. An der Oberseite des Metallkoffers fallen gelb umrandete Lüftungsöffnungen auf, die im Brandfall die heißen Gase austreten lassen, bevor im Innern ein gefährlicher Überdruck entsteht.

Mit seinem Gewicht von 1.920 Gramm ist der BAT-Safe spürbar leichter als unsere bisher zur Akku-Aufbewahrung verwendete Munitionskiste. Der praktische und zuverlässige
Tragegriff an der Seite des BAT-Safe ermöglicht zudem ein komfortables Handling. Im Lieferumfang ist zudem eine abnehmbare Halterung enthalten, mit der sich ein (kleines) Akku-Ladegerät direkt am BAT-Safe befestigen lässt. Das namensgebende Dekor mit den stilisierten Fledermäusen (englisch »Bat«) rundet den gefälligen Gesamteindruck des Akku-Sicherheitskoffers ab …

Text/Bilder: Gunther Winkle

Einen vollständigen Bericht über den BAT-Safe von scaleflying.de lesen Sie in Ausgabe 4/2018. Ausgabe bestellen

Auch interessant

Spion im Kopf: EC 665 Tiger mit Eigenbau-Mastvisier Neben zahlreichen klassischen Modelltypen findet man bei Roban auch einen EC 665 Tiger im Angebot – in gewohnter Superscale 700-Ausführung und inklusi...
Meet and greet mit dem Vorbild: Christoph 77 – zu Besuch au... Ein Treffen zwischen Modell und Original ist meist nur selten möglich. Entweder befindet sich die Basisstation des Originals im Ausland, oder das Vorb...
Rumpfbausatz mit Sorglos-Garantie? Roban EC 145 mit T-Rex 60... Nach dem recht sorgenfreien Aufbau einer AS 350 Écureuil aus dem Hause Roban, war Oliver Grammetbauer entsprechend neugierig auf einen weiteren Rumpfb...
ROTOR live 2018: Erste Eindrücke! Mehr als 120 Piloten und knapp 60 Aussteller aus allen Bereichen des Modellhelikopters sorgten auch dieses Jahr wieder für einen rundum gelungenen Sai...

www.rotor-magazin.com verwendet Cookies – wenn Sie diese Seite weiter nutzen möchten, stimmen Sie bitte der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen