Home » test & technik

Spaß hoch 3: OXY 3 Qube von Oxy Helicopters

Eingereicht

Auf Anhieb konnte der kleine OXY 3 in der Zweiblatt-Variante bei Florian Kühn punkten – und so attestierte er ihm in seinem ersten Bericht in ROTOR 1/2016 neben der erstklassigen Qualität ein sehr ausgewogenes und direktes Flugverhalten. Dass der Heli zu einem Verkaufsschlager werden würde, bewiesen auch die diversen Ausbaustufen und Tuningvarianten, die kurze Zeit später folgten – darunter die Dreiblatt-Version OXY 3 Qube. Ob der Qube auch in diesem Fall die an ihn gerichteten Erwartungen an Neuerungen in Sachen Mechanik und Flugverhalten bestätigen kann, berichtet Florian Kühn.

oxy 1

oxy-2

Gut sortiert mit reichhaltigem Zubehör (oben). So zeigt sich auch der Bausatzinhalt des Oxy 3 Qube von seiner besten Seite; Schraubensicherungslack würde das Paket abrunden.

Der beliebte Powerzwerg OXY 3 von Oxy Helicopters wird mittlerweile in mehreren Ausbaustufen und Varianten angeboten. So ist, neben Stretch- und Tuningversionen, eine Dreiblattversion unter der Bezeichnung »Qube« erhältlich. Ein Blatt mehr bei gleichem Rotordurchmesser bedeutet in erster Linie mehr Auftrieb und mehr Drehmoment am Rotorkopf. Aus diesem Grund fiel die Wahl des Antriebs auf einen leistungsstarken 6s-Strang. Dies verspricht Durchzug in allen Lebenslagen, auch bei vergleichsweise niedrigeren Kopfdrehzahlen. Wer die brutale Wendigkeit des Zweiblatt-Oxy im hohen Drehzahlbereich kennt, kann sich mit ganz neuen Erwartungen an die Flugeigenschaften auf diese Variante freuen. Eines vorweg: die Wünsche von 3D-ambitionierten Piloten erfüllt der Dreiblatt-Oxy nach wie vor, erweitert das Spektrum in dieser Größenklasse jedoch deutlich …

Text/Bilder: Florian Kühn

blue_versionEinen vollständigen Bericht über den Oxy 3 Qube lesen Sie in Ausgabe 6/2016. Ausgabe bestellen

Weitere interessante Beiträge

Basiswissen: Aufbau und Funktion von Brushless-Mo... Brushless-Motoren, Regler, Servos, Flybarless-Systeme etc. – in Heli-Modellen sind das Komponenten, die heutzutage schlichtweg »Alltag« sind. Jedoch i...
Buch-Neuheit: Harsewinkel war nur der Anfang! Entw... Der erste Modellhelikopter-Wettbewerb am 14. und 15. September 1968 auf dem Modellflugplatz Ikarus in Harsewinkel läutete offiziell die Ära des Modell...
Align T-Rex 550X – Dominator Die T-Rex-Familie erfreut sich nicht zuletzt aufgrund der sicheren und sehr guten Ersatzteilversorgung hierzulande großer Beliebtheit. Ebenso werden a...
Kleiner Helfer mit großer Wirkung: micro Brain V2... Das micro Brain V2 Flybarless-System von MSH bietet jede Menge Features, die auf kleinstem Raum verpackt wurden. Konzipiert für Helis der 180er bis 25...
Variabler Allrounder: Align T-Rex 760X Dominator Für den Wettbewerb ausgelegte Helis in 700er Größe waren schon immer eine Domäne von Align. Die F3C-Modelle der Vergangenheit überzeugten dabei durch ...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen